Unsere betreuten Rassen

Der Sonderverein zur Erhaltung asiatischer Langkräherrassen betreut derzeit vier in sich sehr unterschiedliche Rassen. Vom robusten Landhuhn, über Kämpfertypische oder elegante Parkhühner ist alles vertreten, was auch die bekanntesten Schauhühner zu bieten haben. Jedoch besitzen unsere Rassen ein Merkmal, das nur wenige vorweisen können.

Der lange Krähruf unserer Rassen ist nicht sehr häufig verbreitet und stellt so eine Besonderheit dar, die es zu erhalten gilt. Nach unserem Vereinsmotto "Schönheit und Leistung" streben unsere Zuchten nach einem guten Verhältnis von langem Krähruf und Schautauglichkeit.

Im folgenden werden unsere Rassen kurz vorgestellt. Sollte eine Rasse Ihr besonderes Interesse wecken, erfahren Sie Näheres auf den anschließenden Seiten.

Denizli

Die Denizli zählen zu den am längsten in Deutschland verbreiteten Langkräherrassen. Sie werden als Kulturgut in der Türkei geschützt. Die Rasse wurde von Mitgliedern unseres Vereins etwa 1989 in Deutschland eingeführt und zum Anerkennungsverfahren angemeldet. Es wird vermutet, dass bereits etliche Jahre zuvor Denizli in Deutschland gezüchtet wurden. Dieses robuste Landhuhn glänzt durch selbstbewusstes Auftreten und die längsten Rufe unserer Rassen. Lesen Sie mehr...

Koeyoshi

Die Koeyoshi sind die größte unserer Rassen. Ihr recht leiser Krähruf zeichnet sich durch einen tiefen Bass aus und ist von der Stimme wohl der angenehmste Ruf, den ein Hahn haben kann. In ihrer Form erinnern Sie an Shamo, sind von ihrer Art jedoch um einiges friedfertiger. Lesen Sie mehr...

Tomaru

Diese faszinierende Rasse mit ihrem lackschwarzen Gefieder und der Neigung zu langen Schwanzfedern ist eine Zierde in jedem Garten. Von der Form ähneln sie den Denizli, von ihrer Art jedoch eher den Koeyoshi. Die Züchterzahl sank in den letzten Jahren auf ein gefährliches Minimum. Der Sonderverein arbeitet an der weiteren Verbreitung dieser Rasse. Lesen Sie mehr...

Totenko

Die Totenko sind unsere wohl beeindruckendsten Vertreter. Mit ihrem goldenen Gefieder und dem ausgeprägt langen Schwanzgefieder erinnern sie an die Phönix oder Onagadori; mit dem Vorteil, dass Totenko länger krähen. Sie sind mit etwa 16-18 Sekunden unter unseren besten Krähern. Lesen Sie mehr...

Untermenü